Gartenmanufaktur Koch

Fachbetrieb für Baumpflege und Baumsanierung in Owingen

Baumpflege als Beitrag nachhaltiger Bewirtschaftung der Biodiversität, Südkaukasus

Die natürlichen Ressourcen werden in den Ländern des Kaukasus nicht nachhaltig bewirtschaftet. Ursachen sind in den herrschenden ökonomischen, politischen, gesellschaftlich-normativen und institutionellen Bedingungen zu finden. Die ländliche Bevölkerung, die trotz Wirtschaftswachstums in Armut lebt, hat aufgrund mangelnder Einkommensmöglichkeiten in vielen Gebieten der Region keine andere Wahl als die natürlichen Ressourcen über deren Regenerationsfähigkeit hinaus zu nutzen. Die sozioökonomischen Potenziale einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Biodiversität sind in allen Ländern des Südkaukasus weder auf staatlicher noch auf zivilgesellschaftlicher oder privatwirtschaftlicher Seite ausreichend erkannt und genutzt.

Zu den Stadtwäldern gehören auch die ausgedehnten Bestände der innerstädtischen Platanen. Deren unsachgemäßer Schnitt führte in den vergangenen Jahren zu Protesten der Bevölkerung.

Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit werde ich im Juli nach Tiflis in Georgien reisen um eine Analyse der bestehenden Baumschnitttechnik sowie des Baumpflegeplans der Stadt Tiflis zu erarbeiten.

Ahornblättrige Platane

10. Juni 2013

BUND

Wir sind dabei! Bund für Umwelt und Naturschutz BUND e.V.

RSS-Feed

Abbonieren Sie unseren RSS Feed